Didaktische Wanderwege

« Zurück


DER WINBERG VON MARTIGNY
Der Wanderweg quert die Terrassen des Weinberges von Martigny und verbindet den Fuss des Schlosses von la Bâtiaz mit dem Weiler Plan Cerisier, die Stadt und das Rhonetal überragend. Bei günstigen meteorologischen Bedingungen kann dieser Weg das ganze Jahr begangen werden.

Dauer : ca. 2h hin und zurück (ohne Besuch von Plan Cerisier)

Office du Tourisme, Martigny
Av. de la Gare 6 – 1920 Martigny
tél. 027 720 49 49
fax 027 720 49 48
info@martignytourism.ch
www.martignytourism.ch

WEIN- UND REBHÄUSCHENWEG – FULLY
Dieser Weg erlaubt einen einmaligen Ausblick über die Rhoneebene. Rhythmisch gestaltet mit Feigen-, Oliven-, Kaki- und aromatischen Mandelbäumen verbindet er die Dörfer der Hangflanke. Der Pfad führt durch die mit Trockenmauern befestigten Weinterrassen, Zeugen der harten Arbeit und des Mutes unserer Vorfahren.

Office du Tourisme, Fully
tél. 027 746.20.80
www.fully.ch
ot@fully.ch

LEHRPFAD VOM REBSTOCK BIS ZUM GIPFEL
Zwischen der Rhone auf 480 m ü.M. und dem ‚Grand Muveran’- auf 3051 m ü.M. gipfelnd, erstreckt sich die Gemeinde Chamoson mit seinen Dörfern auf einer Fläche von über 3500 ha reich an Obstplantagen, Weinbergen, Maiensässen, Alpweiden und Felsen. Öffnen Sie sich dem Reichtum und den Überraschungen, welche der Lehrpfad ‚vom Rebstock zum Gipfel’ bietet, ein Weg im Herzen von Chamoson.

Société de développement de Chamoson et des Mayens
Case postale 7, 1955 Chamoson
Tel 027 306 50 06
info@chamoson.ch
www.chamoson.ch

VÉTROZ / DER AMIGNEPFAD
Der Weinberg von Vétroz hat endlich seinen Weinweg. Ein Rundweg beginnt beim Place du Four, bekannt wegen des Armignes-Blüten-Festes, welches jährlich Anfang Juni stattfindet. Auf seiner Länge von 2.5 Kilometer beschreibt der Weg im Hang eine Schleife, welche auf ihrem unteren Teil mit unserem Weinweg verbunden ist. Entlang der gesamten Route gibt es neun Wegtafeln, sinnigerweise so platziert, um sich mit gleich vielen Themen in Zusammenhang mit den Reben aber auch mit den Böden, der Fauna und der Flora der Region zu beschäftigen. Wanderer die den Weg machen wollen, finden am Ausgangspunkt ein entsprechendes Faltblatt.

Office du Tourisme Les Coteaux du Soleil
Route Cantonale 5
CH-1964 Conthey
tél. 027 346 72 01 – fax 027 346 72 03
info@lescoteauxdusoleil.ch
www.lescoteauxdusoleil.ch

WEINBAU – PARCOURS VON CONTHEY
Der Weinbau-Parcours, welcher die Hänge von Conthey quert, hat eine Länge von sechs Kilometer und ist mit Vom ehrenswerten Kapitel der Kathedrale von Sitten 1453 zur Bewässerung der Weinberge von Ayent, Grimisuat und Sion erbaut, hat diese Suone ihre Fassung in den wilden Schluchten der ‚Lienne’ und gibt den Überschuss oberhalb der Stadt Sion der ,Sionne’ ab.

Dauer : ca. 2h30
entre Sion – Molignon – Signèse et St-Léonard

DER BISSE DE LENTINE ZWISCHEN SION UND SAVIÈSE
Der Bisse de Lentine schöpft sein Wasser aus der ‚Sionne’, bewässert die Weinfelder von Savièse und Sion und mündet schliesslich im Montorge-See. Dieser charmante Spazierweg dominiert die Stadt Sion und ihre Hügel.

Dauer : ca. 2h30
entre Sion – Bisse de Lentine – retour sur Sion

DER BISSE DE MONTORGE
Der Bisse de Montorge zapft sein Wasser aus dem Montorge-See. Er bewässert die Weinberge südlich des Montorge und mündet in die Morge.
Auf der gesamten. Länge der Wanderung queren Sie namhafte Ortschaften darunter das bekannte Weingut Mont d’Or mit seinen prachtvollen alten Johannisberg-Reben.

Office du Tourisme Les Coteaux du Soleil
Route Cantonale 5
CH-1964 Conthey
tél. 027 346 72 01 – fax 027 346 72 03
info@lescoteauxdusoleil.ch
www.lescoteauxdusoleil.ch

WEINBAU – PARCOURS VON SION UND UMGEBUNG
Bewässert durch die Suonen, bietet Ihnen der Weinberg von Sion drei verschiedene Lehrpfade, welche diesen durchkreuzen. Sie weisen eine leichte Neigung auf und durchqueren abwechslungsreiche und malerische, typische Walliser Orte. Didaktische Tafeln geleiten Sie durch den natürlichen Reichtum und die Reize der Weinberge. Gleichzeitig finden Sie zahlreiche Informationen über die Arbeiten in den Weinbergen, die Winzer der Region und die Rebsorten.

DER BISSE DE CLAVOZ ZWISCHEN SION UND ST-LÉONARD
Vom ehrenswerten Kapitel der Kathedrale von Sitten 1453 zur Bewässerung der Weinberge von Ayent, Grimisuat und Sion erbaut, hat diese Suone ihre Fassung in den wilden Schluchten der ‚Lienne’ und gibt den Überschuss oberhalb der Stadt Sion der ,Sionne’ ab.

Dauer : ca. 2h00
entre Sion – Montorge et retour sur Sion

Office du Tourisme de Sion
Place de la Planta, 1950 Sion
tél. 027 327 77 27 – fax 027 327 77 28
info@siontourism.ch
www.siontourism.ch

VON OLLON WEINPRESSENWEG
Geht man durch die Gassen von Ollon, werden die Erinnerungen einer Dorfgemeinschaft wach, welche sich in ihren Berichten und ihrem Erbe widerspiegeln. Diese Granit-Pressen, Relikte der Vergangenheit, sind Zeugen der Walliser Weinbaugeschichte des 20. Jahrhunderts. Man muss sicher eine Stunde rechnen, um dieser kurvenreichen Spur zu folgen. Auf alle Fälle lohnt es sich die Zeit aufzuwenden, um die neun sehr lehrreichen didaktischen Tafeln zu studieren.

Crans-Montana Tourisme
Avenue de la Gare, 3963 Crans-Montana
tél 027 485 04 04 – fax 027 485 04 60
information@crans-montana.ch
www.crans-montana.ch

REBWEG ZWISCHEN SIERRE UND SALGESCH
Sich über 6 Kilometer durch die Weinberge schlängelnd, verbindet der Rebweg die beiden Stätten des Walliser Reb- und Weinmuseums von Sierre und Salgesch. Er führt durch die Winzerquartiere, durchquert den Rebberg sowie das Naturschutzgebiet der Raspilleschlucht. Dieser Parcours lädt zum Entdecken ein, ist er doch mit 80 erklärenden Tafeln beschildert, welche den Weinberg unter den verschiedenen Aspekten erklären.

Dauer : ca. 2h30
Départ de Sierre ou Salgesch.

www.museevalaisanduvin.ch
www.walliserweinmuseum.ch

LE SENTIER DES TERROIRS A MIEGE
Le Sentier des Terroirs dessine une boucle à travers les vignes entre Sierre et Salquenen, ponctuée d’une visite d’exposition et d’une dégustation de produits du terroir à l’Espace Terre et Vin à Miège.

Pensé comme une boucle pédestre didactique, le Sentier des Terroirs s’étire entre Sierre et Salquenen. Parsemé de signalétiques originales, il vous permet de combiner le plaisir d’une balade dans un paysage pittoresque baigné de soleil avec la découverte de l’histoire des roches valaisannes et du vignoble du Vieux-Pays. A cheval entre le Sentier viticole et le Chemin du vignoble, le Sentier des Terroirs vous entraîne jusqu’au cœur du village de Miège, où l’espace Terre et Vin promet d’étancher votre soif. Celle de connaissances avec l’Espace terroirs et son exposition insolite et celles de vins du cru avec l’Espace dégustation, où l’on se délecte également de viande séchée, de lard, de fromage et d’autres spécialités locales.
www.espaceterroirs.ch

REBLEHRPFAD ZWISCHEN VISP UND VISPERTERMINEN
Von Visp aus begleiten Sie 17 Informationstafeln, welche über den Wein, die Rebsorten, ihre Bepflanzung und die Region berichten. Eine unvergessliche Wanderung, welche in Visperterminen auf 1’100 m ü.M. in den höchsten Weinberg Europas mündet.

Visperterminen Tourismus
tél. 027 948.00 48 – fax 027 948.00.49
www.visperterminen.ch

VAREN PFYFOLTRU-WEG
Der Pfyfoltru-Weg (Schmetterling) ist ein markierter Weg, der die Weingüter von Varen durchfurcht. Eine Broschüre informiert Sie über die 11 Posten, welche entlang des Weges bereit stehen.

tél. 027 473 15 77 – fax 027 473 41 68
www.varen.ch